Mehr Bürgernähe durch Open Government

Was können transparentes Handeln, Kooperation und digitale Kommunikation leisten?

Open Government ist eine innovative Form von Politik- und Verwaltungshandeln, die die Interaktionen des Dreiecks Politik, Verwaltung und Bürger neu ausrichten will. Das Ziel von Open Government ist eine stärkere Öffnung von Regierungs- und Verwaltungshandeln gegenüber den Bürger/innen.

Wichtige Eckpunkte sind dabei Transparenz, Teilhabe der Bürger/innen sowie die Kooperation verschiedener Akteure. Die digitale Kommunikation (Stichwort: digital natives) ist ein wichtiger Teil dieses Konzept einer breiten Öffnung. Wie gelingt die Umsetzung von Open Government? Welche Rolle spielen Transparenz, Bürgerbeteiligung oder Digitalisierung? Und schafft Open Government tatsächlich mehr Bürgernähe? Diese und weitere Fragen sollen in unserem Seminar diskutiert werden.


Zielsetzungen des Seminars

  • Die Teilnehmenden gewinnen einen Überblick über die Thematik Open Government und mit ihr verbundene aktuelle Entwicklungen

  • Die Teilnehmenden lernen praktische Beispiele der Umsetzung von Open Government aus dem kommunalen Alltag in Deutschland und Frankreich kennen.

  • Sie erhalten Impulse hinsichtlich der Potenziale von Open Government

  • Sie erhalten einen Einblick in die grenzüberschreitenden Potenziale von Open Government


      Didaktische Methoden

      • Vorträge

      • Diskussion

      • Fallbeispiele


      Zielgruppe

      • Beschäftigte der Kommunal- und Landesverwaltungen

      • Wissenschaftler_innen

      • Kommunalverbände

      • Weitere Interessierte


      Was ist zu beachten?

      • Das Seminar wird simultan gedolmetscht

      • Mittagessen in der Mensa (fakultativ): 8€ (am Veranstaltungstag in bar zu begleichen)

      • Anmeldeschluss: 01.10.2019